Geld aus dem Orient für Schweizer Moscheen: Fakt oder Mythos?

Wer zahlt den Bau von Moscheen und das Gehalt der Imame? Eine SRF-Recherche zeigt: Viele Moscheen leben von den Beiträgen ihrer Mitglieder und Spenden aus der Schweiz. Nur in Ausnahmen lässt sich eine ausländische Finanzierung nachweisen: aus der Türkei oder den Vereinigten Arabischen Emiraten.“

 

Hören Sie den ganzen Beitrag auf srf.ch, vom 03. Sept. 2018

Veröffentlicht unter NEWS

Start für die Weiterbildung zur muslimischen Seelsorge

Universität Freiburg Medienmitteilung

„Der Bedarf an qualifizierten muslimischen Seelsorgenden in öffentlichen Institutionen wächst seit mehreren Jahren. Ab 1. September bereiten sich deshalb 12 Personen auf ihre zukünftige Tätigkeit in Spitälern und für Notfalleinsätze vor. Im Kanton Zürich bietet das Schweizerische Zentrum für Islam und Gesellschaft der Universität Freiburg dafür erstmals einen Weiterbildungslehrgang an.“

Lesen Sie mehr Infos dazu auf kath.ch, vom 30. August 2018

Veröffentlicht unter NEWS

Islamisches Familienlager findet dieses Jahr im Schwarzwald statt

Das traditionelle islamische Familienlager findet vom 14.-16. September 2018 in Bonndorf im süddeutschen Schwarzwald statt.

Dieses Jahr konnte die deutsch-türkische Bloggerin und Aktivistin Kübra Gümüsay gewonnen werden. Die studierte Politikwissenschaftlerin aus Hamburg mit türkischen Wurzeln betätigt sich als Journalistin, Aktivistin und Referentin. Als freie Autorin schreibt sie für Medien wie Die Zeit, Zeit Campus, die Taz, und sie referiert zu den Themen Politik, Islam, Rassismus, Feminismus und Social Media. Dadurch gehört sie mittlerweile zu den prägenden Köpfen unter den Muslimen in Deutschland.

Wie immer stehen auch Islamunterricht für Kinder und diverse Freizeit- und Sportaktivitäten auf dem Programm, welches hier heruntergeladen werden kann.

Ab sofort kann man sich mit dem Online-Anmeldeformular anmelden. Die Platzzahl ist beschränkt, es gilt der Grundsatz «First come, first served.»

ACHTUNG: Die Anmeldung wird  erst definitiv, wenn die entsprechende Teilnahmegebühr einbezahlt worden ist.